Entwässerung

Grundstücksentwässerung Beratung und Planung

Grundstücksentwässerungsanlagen sind alle Einrichtungen zur Abwasserbeseitigung, wie Rohrleitungen, Schächte, Reinigungsöffnungen und Bauwerke, soweit sie nicht Bestandteil der öffentlichen Abwasseranlage sind.


Was sind Grundstücksentwässerungsanlagen?

Der Fachmann fasst alle Systeme, die zur Abwasserbeseitigung installiert werden können, unter den Oberbegriff Grundstücksentwässerungsanlagen zusammen. Aus seiner Sicht gehören daher nicht nur Bauwerke dazu, sondern auch Rohrleitungen, Schächte und Reinigungsöffnungen.

Aufgabe der Grundstücksentwässerung

Die Anlagen müssen für einen schnellen Abfluss des Wassers sorgen und verhindern, dass sich ungeklärtes Abwasser im Erdreich ausbreitet. Die Dichtheit ist daher für ihre einwandfreie Funktion die wichtigste Voraussetzung. Der Eigentümer ist verpflichtet, seine Abwasseranlagen nach festgelegten gesetzlichen und technischen Anforderungen zu errichten und zu betreiben.

Die Entwässerung unterliegt den Vorschriften des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG), welches Grundsätze bei der Errichtung und dem Betrieb von Abwasseranlagen festschreibt.

Schutz der Bausubstanz vor Nässe

Ein versierter Heimwerker kann beim Bau viel Geld sparen, in dem er selbst Hand anlegt. Von der Grundstücksentwässerung sollte er aber besser Abstand nehmen. Hier ist Fachwissen und Erfahrung gefragt. Fehler, die einem Laien schnell unterlaufen, führen zur Durchfeuchtung der Bausubstanz. Ein falsch berechnetes Gefälle, die Wahl von Material, das ungeeignet ist oder eine schlechte Ausführung gefährden das Bauwerk und darin befindliches Inventar.

Rechtliche Konsequenzen drohen

Eine unzureichende Grundstücksentwässerung wirkt sich auch auf umliegende Flächen aus. Daher sind klare Vorschriften zur technischen Umsetzung von Grundstücksentwässerungsanlagen zu beachten, die im Wasserhaushaltsgesetz (WHG) geregelt sind.

Der Grundstückseigentümer haftet für die Einhaltung der Regeln. Aus diesem Grund ist es ein Vorteil, wenn wir als Experten auf dem Gebiet der Grundstücksentwässerung den Bau planen und ausführen, sowie die Wartung übernehmen

Prüfung auf Dichtigkeit

Zur Prüfung der Grundstücksentwässerungsanlagen (GEA) auf Dichtheit gehören bei uns ein Bestandsplan der GEA, die Reinigung der Anlagen, die optische TV-Inspektion mittels Kanalfernsehuntersuchung, eine Druckprüfung mit Luft und Wasser sowie die Erstellung des Nachweises der Dichtheitsprüfung.

Rufen Sie uns an

Nutzen Sie unsere Erfahrung für Ihre Grundstücksentwässerung oder eine Prüfung auf Dichtheit. Nehmen Sie mit uns kostenlos und unverbindlich Kontakt auf. Wir vereinbaren einen Termin vor Ort, um uns ein Bild von Ihrem Vorhaben zu machen oder bei Bedarf bestehende Systeme auf Dichtheit zu prüfen.


Wenn Sie wei­te­re In­for­ma­tio­nen wün­schen oder eine An­fra­ge zu un­se­ren Leis­tun­gen an uns rich­ten wol­len: Wir freu­en uns auf Sie.